auf nach Süden - Vorbereitungen

Es ist Mitte März, in Deutschland ist Frühsommer. Seit einigen Tagen sind die Temperaturen tagsüber bei nahezu 20 Grad. So warm ist es momentan auch an der spanischen und portugiesischen Mittelmeerküste. Warum also in den Süden fahren?

Es ist Mitte März, in Deutschland ist Frühsommer. Seit einigen Tagen sind die Temperaturen tagsüber bei nahezu 20 Grad. So warm ist es momentan auch an der spanischen und portugiesischen Mittelmeerküste. Warum also in den Süden fahren?

 

Geplant war als "Saison-Opener" eine Fahrradtour von München nach Venedig. Bei dieser mussten wir allerdings irgendwann so realistisch sein zu akzeptieren, dass die Alpensüdseite Mitte März unverändert im Schnee versinkt. Die Fahrradwege werden gerade als Langlauf-Loipen genutzt und in den Tälern ist die Ski-Saison noch in vollem Gang. Die Alternative für eine Fahrradtour war dann eine Tour mit unserem VW-Bus. Wenn wir Ende März/ Anfang April für drei Wochen unterwegs sein werden, ist die südliche Ecke Europas fast die einzige Möglichkeit auf eine wenig dauerhafte Sonne und Wärme.

 

Unser erster Tour-Tag wird Freitag, der 21. März 2014 sein. Von Mönchengladbach aus soll es am ersten Tag 1000 km Richtung Süden gehen, durch das Tal der Rhone bis nach Avignon.

 

Hier geht es zum Reisebericht!